Frauen in der IT

Mehr weibliche IT-Fachkräfte gefragt

Die Bayerische Polizei bietet als staatlicher Arbeitgeber Frauen wie Männern dieselben Chancen bei der Verwirklichung ihrer beruflichen Ziele. Das gilt natürlich auch für alle Beschäftigten in unseren IT-Fachbereichen. Bewerberinnen und Bewerber finden bei uns optimale Voraussetzungen, um ihre Fähigkeiten entfalten zu können.

Wir wollen den Anteil an weiblichen IT-Fachkräften bei der Bayerischen Polizei langfristig weiter erhöhen und haben ein großes Interesse daran, Frauen mit entsprechender IT-Ausbildung oder -Studienabschluss von den vielfältigen Zukunftsperspektiven unserer IT-Berufe zu überzeugen.

Für die Bewerbung um die ausgeschriebenen IT-Jobs bei der Bayerischen Polizei brauchen junge Frauen ein abgeschlossenes Studium z.B. als Informatikerin, IT-Entwicklerin oder Software-Entwicklerin bzw. in Software Engineering oder einen qualifizierten Ausbildungsabschluss z.B. als Elektrotechnikerin, System- und Netzwerkadministratorin.

 

Vorteile für Bewerberinnen

Bei der Bayerischen Polizei machen wir in der Bezahlung keine Unterschiede zwischen Männern und Frauen – und das ist gesetzlich garantiert! Viele unserer weiblichen IT-Fachkräfte schätzen die attraktiven sozialen Vorteile: Dazu zählt, dass sich IT-Karriere und Familie optimal unter einen Hut bringen lassen. Auch beim Wiedereinstieg nach der Elternzeit bietet die Bayerische Polizei herausfordernde Aufgaben. Flexible Arbeitszeitmodelle ermöglichen unseren IT-Kriminalistinnen, IT-Forensikerinnen und weiblichen IT Professionals, nach einer Babypause ihren Platz im IT-Team der Bayerischen Polizei wieder einzunehmen und gleichzeitig den Nachwuchs betreuen zu können.

 

„Bei uns wird der Teamgeist der Bayerischen Polizei total gelebt. Bei uns packen alle mit an.“
Sabine Füllgraf, IT-Professional
Alternativtext
„Schülerinnen und Studentinnen kann ich nur empfehlen: Wenn ihr Bock auf IT habt, zieht eine IT-Ausbildung oder ein IT-Studium durch und lasst euch nicht von Gegenwind abhalten.“
Teresa Habdank, IT-Forensikerin
Alternativtext
„Natürlich gibt es Unterschiede in der Arbeitsweise zwischen Frauen und Männern, doch ich finde, dass genau das die gute und effektive Zusammenarbeit bei der Bayerischen Polizei ausmacht.“
Isabella Herbst, IT-Professional
„Ich bin bereits jetzt fürs nächste Jahr bei verschiedenen Fortbildungen angemeldet und fühle mich von der Bayerischen Polizei total motiviert, meine IT-Karriere voranzutreiben.“
Caroline Wagner, IT-Professional
„Mir waren Heimatnähe, ein sicherer Arbeitsplatz und abwechslungsreiche Herausforderungen im Beruf immer wichtiger als keine Gehaltsgrenzen zu haben.“
Valeria Weber, IT-Kriminalistin
„Mein nächstes Ziel bei der Bayerischen Polizei ist es, das Angebot für die Zusatzausbildung als Sachverständige anzunehmen und damit meinen Aufgabenbereich zu erweitern.“
Lisa Mühl, IT-Forensikerin
Alternativtext

Weiterbildung für weibliche IT-Fachkräfte

Gezielte Fort- und Weiterbildung ist für unsere IT-Kolleginnen und IT-Kollegen ein unbedingtes Muss. Wir fördern und fordern sie in jeder Stufe ihrer IT-Karriere und eröffnen ihnen dadurch vielfältige Perspektiven und Möglichkeiten als IT-Kriminalsitin, IT-Forensikerin oder als IT-Professional.

Die hohen Zahlen weiblicher Bewerberinnen für IT-Jobs bei der Bayerischen Polizei zeigen, dass unser Weg in die richtige Richtung führt. Mit dem Ausbau unserer IT-Kompetenzen in allen Aufgabengebieten erhalten Schulabsolventinnen in ganz Bayern die Chance, eine Karriere als IT-Expertin bei der Bayerischen Polizei starten zu können.

Jetzt bewerben!